Allgemeine Geschäftsbedingungen der W&A Internetservice GbR Nico Wall, Mike Alter


  1. Allgemeines / Vertragsabschluss

    Die folgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) sind Bestandteil aller Verträge, welche mit der „W&A Internetservice GbR - Nico Wall, Mike Alter GbR“, nachfolgend W&A Internetservice GbR genannt, abgeschlossen werden. Ein Vertrag kommt durch eine schriftliche oder elektronische Auftragsbestätigung, durch mündliche oder fernmündliche Absprache, oder durch eine explizite Vertragsunterzeichnung zustande.

  2. Geltungsbereich

    W&A Internetservice GbR erbringt alle Leistungen ausschließlich auf Grundlage dieser Geschäftsbedingungen. Mit der Inanspruchnahme der Leistung gelten diese Bedingungen als angenommen. Sie gelten auch für alle künftigen Geschäftsbeziehungen, auch wenn diese nicht nochmals ausdrücklich vereinbart wurden. W&A Internetservice GbR behält sich vor, diese allgemeinen Geschäftsbedingungen nach einer angemessenen Ankündigungsfrist zu ändern oder zu ergänzen.

  3. Angebote

    Angebote sind, auch bezüglich der Preisangaben, freibleibend und unverbindlich. Technische und gestalterische Abweichungen von Beschreibungen und Angaben in Prospekten, Katalogen und schriftlichen Unterlagen sowie Modell-, Konstruktions- und Materialänderungen im Zuge des technischen Fortschrittes bleiben vorbehalten, ohne das hieraus Rechte gegen uns hergeleitet werden können. Kostenvoranschläge können um 15% über- bzw. unterschritten werden.

  4. Bestellung

    Bestellungen werden von W&A Internetservice GbR in schriftlicher sowie in elektronischer Auftragsform entgegen genommen. Bei Stornierung des Auftrages werden Stornierungsgebühren in Höhe von 3% des Auftragswertes, mindestens aber 15 € erhoben.

  5. Erbringung von Dienstleistungen

    Lieferzeiten sind schriftlich im Vertrag zu vereinbaren. Von uns nicht zu vertretende Umstände und Ereignisse, welche die Lieferung verhindern oder verzögern, befreien uns für die Dauer ihrer Auswirkungen von unserer Lieferpflicht. Vereinbarte Lieferfristen beginnen erst nach vollständiger Klarstellung aller Ausführungseinzelheiten.

  6. Preise und Zahlungsbedingungen
    1. Allgemeines

      Alle Preise soweit nicht anders ausgewiesen schließen die gesetzliche Mehrwertsteuer mit ein und verstehen sich in Euro. Zusätzliche Leistungen, die in der Auftragsbestätigung nicht enthalten sind, werden gesondert berechnet. Alle Zahlungen haben, soweit nicht schriftlich anders vereinbart, ohne jeglichen Abzug zu erfolgen. Der Abzug von Skonto bedarf einer besonderen schriftlichen Vereinbarung.

    2. Zahlungsfristen / Zahlungsweise

      Die Zahlungsfrist beträgt, soweit nicht anders vereinbart worden, 7 Tage ab Rechnungsstellung. Maßgebend hierfür ist der Tag der Wertstellung auf unserem Konto. Im Falle eines Zahlungsverzuges werden Verzugszinsen in Höhe von 5% über dem Basiszinssatz der Europäischen Zentralbank fällig. Für den Fall der Rückgabe einer korrekten Lastschrift wird eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 7,50 € neben den entstehenden Bankspesen erhoben. Die Zahlung erfolgt grundsätzlich gemäß der vereinbarten Zahlungsweise. Im Falle eines Zahlungsverzuges ist die W&A Internetservice GbR berechtigt bestehende Leistungen vorübergehend, teilweise oder ganz zu sperren.

    3. Eigentumsvorbehalt

      Bis zur Erfüllung aller Forderungen, die W&A Internetservice GbR aus jedem Rechtsgrund gegen den Kunden zum Zeitpunkt der Lieferung zusteht, behält sich W&A Internetservice GbR das Eigentum an der gelieferten Dienstleistung oder Ware vor (Vorbehaltsware). Der Kunde darf über die Vorbehaltsware nicht frei verfügen. Bei vertragswidrigem Verhalten des Kunden, insbesondere Zahlungsverzug, ist W&A Internetservice GbR berechtigt, die Vorbehaltsware auf seine Kosten zurückzunehmen. In der Zurücknahme durch W&A Internetservice GbR liegt, soweit nicht das Abzahlungsgesetz Anwendung findet, der Rücktritt vom Vertrag.

  7. Haftung

    Schadensersatzansprüche aus Unmöglichkeit der Leistung, aus Vertragsverletzungen, aus Verschulden bei Vertragsabschluss und aus unerlaubter Handlungen sind ausgeschlossen, soweit der Schaden nicht vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht wurde. Der Schadensanspruch bezieht sich ausschließlich auf den Liefergegenstand, Mängelfolgeschäden sind von der Haftung ausgeschlossen. Schadensansprüche und Gewährleistungsansprüche sind nicht auf Dritte übertragbar. W&A Internetservice GbR haftet nicht für Folgeschäden und deren Verluste, die durch Dritte verursacht werden, insbesondere durch den Ausfall von Dienstleistern, welche die W&A Internetservice GbR zur Erfüllung des Vertrages in Anspruch nimmt. Wir haften nicht für Schäden, die nicht am Liefergegenstand unmittelbar entstanden sind, insbesondere haften wir nicht für entgangene Gewinne oder sonstige Vermögensschäden. Für die Wiederherstellung von Daten haften wir nicht, es sei denn, dass wir den Verlust vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht haben und der Käufer sichergestellt hat, dass eine Datensicherung erfolgt ist, so dass die Daten mit vertretbarem Aufwand rekonstruiert werden können.

  8. Datenschutz

    Falls nicht ausdrücklich anders vereinbart, gelten die vom Kunden zur Verfügung gestellten Informationen als nicht vertraulich. Daten über das vom Kunden hinterlegte Angebot und Kontaktmöglichkeiten können Dritten zugänglich gemacht werden. Kennwörter, Zugangscodes, -berechtigungen oder Serverdaten dürfen von W&A Internetservice GbR in keinem Fall ohne Zustimmung des Kunden an Dritte weitergegeben werden. Dem Kunden ist bekannt, dass für alle Teilnehmer im Übertragungsweg des Internet die Möglichkeit besteht, übermittelte Daten abzufangen. Dieses Risiko nimmt der Kunde in Kauf. W&A Internetservice GbR haftet nicht für Verletzungen der Vertraulichkeit von E-Mail-Nachrichten oder anderen übermittelten Informationen.

  9. Erfüllungsort / Gerichtsstand / Anwendbares Recht

    Der Erfüllungsort ist grundsätzlich soweit nicht in schriftlicher Form anders vereinbart Frankfurt (Oder). Der Gerichtsstand für alle sich aus dem Vertragsverhältnis unmittelbar oder mittelbar ergebenden Streitigkeiten ist Frankfurt (Oder). Für die gesamte Rechtsbeziehung zwischen den Vertragspartnern ist ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland anwendbar.

  10. Schlussbestimmungen, Salvatoresche Klausel

    Sollte eine Bestimmung dieser Vereinbarung unwirksam sein oder werden, so berührt dies die Wirksamkeit der restlichen Bestimmungen nicht. Vielmehr gilt an Stelle der unwirksamen Bestimmung eine dem Zweck der Vereinbarung entsprechende oder zumindest nah kommende Ersatzbestimmung, welche die Parteien zur Erreichung des gleichen wirtschaftlichen Ergebnisses vereinbart hätten, wenn sie die Unwirksamkeit der Bestimmungen gekannt hätten. Gleiches gilt für die Unvollständigkeit der Bestimmungen entsprechend.

Webpakete, Webhosting, Serverlösungen

Wir bieten Ihnen für nahezu jeden Einsatzzweck passende Webpakete oder Hostinglösungen an. Sie erhalten zuverlässige und sichere Lösungen inklusive gutem Service zu fairen Preisen. Alle unsere Standardprodukte erfüllen höchste Ansprüche und sind zudem trafficfrei.